Wärme- und Kältenetze


Unser Ziel für Sie ist klar: Ein optimiertes Nahwärme- bzw. Nahkältenetz - so wie Sie es für Ihren Einsatz auch wirklich benötigen!

 

Gerne führen wir hierzu die anstehenden Planungs- und Realisierungsarbeiten für Ihr zukünftiges Netz durch. Planungs- und Realisierungs-arbeiten sollten immer auf einer gut durchgeführten Analyse und einem durchdachtem Konzept basieren. Selbstverständlich übernehmen wir alle 4 Punkte immer in enger Abstimmung mit unseren Kunden.

 

Geplant werden ober- und unterirdisch verlegte Wärme- und Kältenetze. Sämtliche im Markt verfügbaren Rohrsysteme der einzelnen Hersteller für Einzel- oder Doppelrohr mit Rohrtypen wie Kunststoffmantelrohr, Stahlmantelrohr, Wickelfalzrohr und endloses flexibles selbstkompensierendes Rohr (PEX-Rohr von der Rolle) können zum Einsatz kommen. Egal ob es sich bei der zu transportierenden Energie um Wasser oder Dampf für Nahwärme oder Nahkälte handelt, wir planen das für Sie.

Alle Isolationsklassen (Standard bzw. Dämmserie 1, 1x verstärkt bzw. Dämmserie 2 und 2x verstärkt bzw. Dämmserie 3) und auch spezielle Temperaturen und Drücke finden je nach Kundenwunsch und Projekt-Notwendigkeit ihre Berücksichtigung in unserer Planung.

Anstehende statische und hydraulische Berechnungen des Gesamt-Nahwärme- oder Kältenetzes werden mit modernsten und am besten geeigneten Berechnungsprogrammen durchgeführt. Absperr-, Entlüftungs- und Entleerungsarmaturen werden im Netz an der Stelle eingeplant wo sie erforderlich sind. Wenn sinnvoll werden ggfs. auch Kombiarmaturen eingesetzt.

Revisionsschächte oder Tiefbauwerke werden nach Rücksprache mit unseren Kunden dort gesetzt wo sie benötigt werden. Das hierzu notwendige Investment soll für den zukünftigen Betrieb eine Reduzierung der Wartungs- und Instandsetzungskosten erbringen, als auch die Betriebssicherheit erhöhen.

Erforderliche Tiefbauarbeiten zum Zwecke der späteren Rohrverlegungen nehmen wir wenn gewünscht mit in unseren Planungs- und Bauüberwachungsumfang.
Wo produktseitig vorhanden, planen wir selbstverständlich auch Netzüberwachungs-Einrichtungen mit ein.

Hausanschlussleitungen, notwendige weitere Ausrüstung (Hauseinführungsbogen, Mauerdurchführung, Wärmemengenzähler, Leckage-Terminaldose, etc.) sowie maßgeschneiderte Hausübergabestationen können wir ebenso für Sie mitplanen.

 

Das auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Netz wird von uns hydraulisch optimiert. Zukünftige mögliche Erweiterungen bzw. zusätzliche Einspeisungen können bei der Dimensionierung der Rohrnennweiten mit berücksichtigt werden. Wenn gewünscht liefern wir die erforderlichen Rohrspannungsberechnungen bzw. -nachweise (Rohrstatik) für Ihr Projekt ebenso mit.

Losgelöst vom Gesamtprojekt führen wir gerne auch separate Druckverlustberechnungen für das Gesamtsystem oder einzelne Netzstränge für Sie durch.

 

Neben sämtlichen durchzuführenden Planungsarbeiten stehen wir wenn es zur Realisierung kommt mit qualifizierter Unterstützung für Bauoberleitung bzw. Bauüberwachung, Inbetriebnahme, Probebetrieb, Abnahme und Start der Wärme- bzw. Kältelieferungen zur Verfügung.

 

Mögliche Details bzw. eine genauere Vorgehensweise bzgl. Ihres zukünftigen Netzes besprechen wir gerne mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch.