Alfred-Delp-Quartier

Kurzbeschreibung Leistungen LUP Ingenieurgesellschaft mbH:

  • Energetische Quartiersentwicklung
  • Verschiedene Konzeptstudien.

Auftraggeber:

Lage:

Bayern; Regierungsbezirk Schwaben; Landkreis Donau-Ries; Große Kreisstadt Donauwörth; Alfred-Delp-Quartier.

Beschreibung:

Ein sich am äußeren Stadtrand befindliches ca. 30 Hektar großes Areal der ehemaligen Alfred-Delp-Kaserne. Bearbeitet wurde der bisher käuflich erworbene Anteil von ca. 22 Hektar. Geplant ist die Konversion des Kasernengeländes und heutigen Ankerzentrums in ein neues mischgenutztes Quartier.


Technik:

Energiezentrale (in separatem Gebäude) mit ca. 3.900 Trassenmeter langem Nahwärmenetz zur Versorgung des gesamten Areals.

Leistungen (erste Beauftragung):

Beratungsleistungen für energetische Planungen zur Erarbeitung des städtebaulichen Entwurfs. Hierzu gehörten:

  • Erarbeiten der Grundlagen für die zukünftige Bauleitplanung. Themen waren: Bautypologie, Freiräume, Energieversorgungs-Möglichkeiten und deren Auswirkungen im Quartier, Medien-Spartenführung, Immissionsschutz und Gestaltungshandbuch
  • Regelmäßige Treffen der Arbeits- und Lenkungsgruppe, bestehend aus Fachspezialisten (Stadtplanung, Land-Erschließung und -Gestaltung, Umwelt und Naturschutz, Energieversorgung, Schall, etc.), Stadt-Fachangestellten und -Führungskräften
  • Vortrag und Diskussion der Ergebnisse vor der Lenkungsgruppe, dem Bau-, Planungs- und Umweltausschuss, als auch dem Stadtrat
  • Beratung der KU Stadtentwicklung Donauwörth zu einem möglichen Areals-Bereich mit Effizienzhaus Plus-Gebäuden.

Leistungen (zweite Beauftragung):

Erstellen einer statischen Wirtschaftlichkeitsuntersuchung für 6 verschiedene Versorgungsvarianten:

  • Errechnen und Festlegen von Wärmebedarf und Wärmeverbrauch sämtlicher Gebäude und des kompletten Areals des Alfred-Delp-Quartier
  • Splitten der Energiekonzepte in dezentrale und zentrale Varianten
  • Erstellen der geordneten Jahresdauerlinien der Wärmeerzeugung
  • Ausarbeiten der notwendigen Investitionskosten
  • Aufzeigen und Einrechnen von Fördermöglichkeiten nach BAFA, KfW und dem 10.000 Häuser-Programm der Bayrische Staatsregierung
  • Ermitteln der Verbrauchs- und Betriebskosten sowie des Stromerlöses
  • Berechnen der spez. Wärmerestkosten
  • Errechnen sämtlicher PE-Faktoren
  • Ermitteln der Primärenergieverbräuche und der Emissionsbilanzen
  • Entwickeln und Zeichnen der Aufstellungspläne der zentralen Varianten
  • Erstellen einer Übersichtszeichnung mit Energiezentrale und Führung des Nahwärmenetzes im Areal
  • Ausarbeiten eines Resümees mit Handlungsempfehlung
  • Zusammenfassen aller gelisteten Punkte der Studie in einer umfangreichen Mappe
  • Vortrag der Untersuchung vor dem Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Stadt sowie dem Stadtrat.

Leistungen (dritte Beauftragung):

Ausarbeiten einer Konzeptstudie bzgl. dem Anschluss des „Freibads am Schellenberg“ an das geplante Nahwärmenetz:

  • Vorort-Begehung des Freibads inkl. technischer Aufnahme und Dokumentation der Anlage
  • Aufnahme und Festlegung von Wärmebedarf und Wärmeverbrauch des Freibads
  • Erstellen der geordneten Jahresdauerlinien der Wärmeerzeugung
  • Ausarbeiten der notwendigen Investitionskosten für die aktuelle Bestandsanlage und den Anschluss des Freibads an das geplante Nahwärmenetz
  • Aufzeigen und Einrechnen von Fördermöglichkeiten nach BAFA
  • Ermitteln der Verbrauchs- und Betriebskosten sowie des Stromerlöses
  • Berechnen der spez. Wärmerestkosten
  • Errechnen sämtlicher PE-Faktoren
  • Ermitteln der Primärenergieverbräuche und der Emissionsbilanzen
  • Erstellen einer Übersichtszeichnung aus welcher der konkrete Anbindungspunkt an das Nahwärmenetz ersichtlich ist sowie an welcher Stelle größere Nennweiten eingesetzt werden müssen
  • Ausarbeiten eines Resümees mit Handlungsempfehlung
  • Zusammenfassen aller gelisteten Punkte der Studie in einer umfangreichen Mappe
  • Vortrag der Untersuchung vor dem Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Stadt sowie dem Stadtrat.


Leistungen (vierte Beauftragung):

Erarbeiten einer Expertise bzgl. einem Anschluss einer nahegelegenen Biogasanlage an die geplante Energiezentrale des Alfred-Delp-Quartiers:

  • Vorort-Begehung der Biogasanlage
  • Aufnahme und Dokumentation des Anlagenzustands
  • Erstellen einer Übersichtszeichnung aus welcher sinnvolle und mögliche Anbindungspunkte an das Nahwärmenetz oder die Energiezentrale ersichtlich sind
  • Ausarbeiten eines Resümees mit Handlungsempfehlung
  • Zusammenfassen der Expertise in einer umfangreichen Mappe
  • Vortrag der Untersuchung vor dem Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Stadt sowie dem Stadtrat.